Die wichtigsten Spielerwechsel in der Fußball-Bundesliga und internationalen Transfers zur Saison 2013-2014. Die teuersten Neuzugänge der Top-Klubs.

Neymar Wechsel zu FC Barcelona

Bald im Trikot des FC Barcelona – Santos-Star Neymar wechselt zur Saison 2013-14 nach Spanien zu Barca und wird Sturm-Partner von Lionel Messi (Foto: Nike)

Neymar von Santos zu Barca

Es ist der Wechsel auf den alle Fußball-Fans seit Jahren gewartet haben. Brasiliens Superstar Neymar wechselt vom FC Santos zum FC Barcelona. Barca sticht damit Erzrivalen Real Madrid aus. Doch die Spanier müssen auch tief in die Tasche greifen. Mit einer gesamten Ablöse von über 50 Millionen Euro (der FC Santon hielt nur einen Teil der Transferrechte an Neymar) ist Neymar in seinem Alter der teuerste Fußballspieler der Welt. Aber allein mit dem Verkauf der beliebten Neymar Trikots dürfte Barca einen Teil der Transferausgaben refinanzieren können.

Mario Götze vom BVB zum FCB

Die Transfersensation der Bundesliga. Mario Götze sagt Borussia Dortmund im Sommer 2013 Lebewohl und schlüpft ins Trikot des FC Bayern München. Ausgerechnet Bayern, stöhnten viele BVB Fans und konnten es nicht glauben. Dank einer Ausstiegsklausel muss der FCB “nur” 37 Millionen für das deutsche Jahrhunderttalent hinlegen. Mit Götze wird der frisch gebackene Champions League aus München in der Offensive noch stärker. Vielleicht heißt es dann auch bald schon für Götze: Mia san Champions 2014!

AS Monaco kauft FC Porto leer

Mit James Rodríguez (an dem auch der BVB interessiert war) und Joao Moutinho kauft Ligue 1 Aufsteiger AS Monaco zwei Topstars des FC Porto. Ein Aufsteiger kauft Stars von einem Champions League Teilnehmer im Wert von 70 Millionen Euro, da ist es mit dem Financial Fairplay nicht weit her. Man stelle sich mal vor, Hertha BSC verpflichtet Mesut Özil und Kevin de Bruyne. Das hätte eine ähnliche Dimension. Schöne europäische Fußballwelt – es lebe die Bundesliga!

AS Monaco: ein zweites PSG?

Der Transferwahnsinn in Frankreich geht weiter. Nach der Verpflichtung von James Rodríguez und Joao Moutinho (beide Porto) kauft Ligue 1 Aufsteiger AS Monaco Superstar Falcao von Athletico Madrid für eine Ablöse von 60 Mio Euro. Damit hat der AS Monaco bereits über 100 Millionen Euro in neue Spieler investiert.

Manchester City auf Einkaufstour

In der letzten Champions League Saison wurde Manchester City von Borussia Dortmund düpiert. Was also tun? Klar, neue Stars kaufen. Mit dem Brasilianer Fernandinho von Shakhtar Donetzk und Spaniens Nationalspieler Jesus Navas vom FC Sevilla kommen zwei weitere Topstars zu City. Dafür darf Tevez gehen. Er spielt in der Saison 2013-14 im Trikot von Italiens Meister Juventus Turin.

Real Madrid rüstet auf

Das Aus gegen Borussia Dortmund in der Champions League hat den stolzen Madrilenen weh getan. Doch zumindest auf dem Transfermarkt hat Real Madrid noch die Nase vor dem BVB. Spaniens Rekordmeister gewinnt das Rennen um Isco und sichert sich die Dienste des spanischen Supertalents. Dortmund hatte den jungen Spanier als Götze-Ersatz auserkoren, musste aber einsehen, dass man in Sachen Gehalt und Ablöse noch in einer anderen Liga spielt.

 

Comments are closed.