Das Geheimnis ist gelüftet. Celtic Glasgow spielt 2014 in gelben Auswärtstrikots. Offizielles Away-Shirt für die Saison 2013-14 von The Celtic Football Club vorgestellt.

Celtic 2014 in gelben Trikots

Celtic spielt 2014 in gelben Trikots (Foto: Nike)

Das Heimtrikot ist wie fast immer grün-weiß

Seit dem Zwangsabstieg von Erzrivale Glasgow Rangers ist die Scottish Premier League längst nicht mehr so interessant wie früher. Celtic ist nun so etwas wie der FC Bayern München Schottlands, nur dass die Überlegenheit von Celtic FC noch viel größer ist, als die der Bayern in der Bundesliga. Der FCB hat mit Borussia Dortmund wenigstens einen sehr ernsten Konkurrenten und mit Schalke 04 und Bayer Leverkusen zwei mittelernste Widersacher.

Auswärtstrikot 2013-14 von Celtic Glasgow

Das gelbe Auswärtstrikot 2013-14 von Celtic Glasgow (Foto: Nike)

Doch in Schottland ist nichts dergleichen zu sehen. Celtic wurde die letzten beiden Jahre Meister und ist auf einen guten Weg sich für die Saison 2013-14 für die Champions League zu qualifizieren. Dann könnte der Verein mit weiteren Millioneneinnahmen planen und ganz im Stile des FCB aus München ein “Festgeldkonto” anlegen. Denn neue Spieler kaufen muss das Team von Trainer Neil Lennon nicht, man gewinnt auch so fast jedes Spiel.

grüne Short zum gelben Trikot

Die grüne Short zum gelben Trikot (Foto: Nike)

Die einzigen schottischen Fußballmannschaften, die noch ein wenig mit Celtic mithalten konnten, waren in der letzten Saison Motherwell und St. Johnstone. Aber ernsthaft gefährden konnte den Hauptstadtklub niemand. Als Buli-Fan kann man da nur hoffen, dass es in Deutschland nie so weit kommt. Auf der anderen Seite: Celtic kann ja nichts dafür, dass die anderen Mannschaften so viel schlechter sind oder eben mit dem Geld nicht umgehen können.

Socken Celtic Glasgow

Auch bei den Socken finden sich die Farben gelb und grün wieder (Foto: Nike)

Gelbe Auswärtstrikots hat in der Saison 2013-14 übrigens auch Juventus Turin und der FC Arsenal.

Die beliebtesten Trikots 2014 im Spezial

 

Comments are closed.