Real Madrids Superstar Cristinao Ronado ist den Titel teuerster Transfer der Welt los. Neuer Rekordhalter ist der Waliser Gareth Bale, der für unglaubliche 100 Mio. Ablöse von Tottenham zu Real Madrid wechselt.

Gareth Bale Real Madrid Herz

Der Wechsel von Gareth Bale zu Real Madrid ist ein neuer Transfer Rekord

Über die genaue Höhe der Ablöse herrscht Unklarheit, jedoch ist sich die Sportwelt weitestgehend einig, dass der Wechsel von Bale zu Real Madrid die Königlichen mit Bonuszahlungen noch ein paar Millionen mehr kostet als einst der Kauf von Cristiano Ronaldo. CR7 kam 2009 von Manchester United und löste Zinedine Zidane als teuersten Spieler der Welt ab.

In der Liste der Transferrekorde von transfermarkt.de hält nun Real Madrid die Plätze eins bis drei inne. Für Gareth Bale überwiesen die Königlichen 100 Millionen an Tottenham, für Cristiano Ronaldo 94 Millionen an Manchester United und für Zinedine Zidane 73,5 Millionen an Juventus Turin.

Die Bundesliga Rekordtransfers von Javi Martinez (40 Mio.) und Mario Götze (37,5 Mio.) wirken im Vergleich wie Schnäppchen. Aber Real Madrid war immer schon für Superlative bekannt und so kommt nun auch der Bale Transfer nicht überraschend. Nach der Verpflichtung von Jungnationalspieler Isco wird es nun eng im Mittelfeld der Königlichen. Daher verlassen Kaka (wechselt zum AC Milan) und DFB-Spieler Mesut Özil den Verein.

Gerade der Verkauf von Özil an den FC Arsenal ist jedoch bei den Fans umstritten. Bei der offiziellen Vorstellung von Bale in Madrid sprachen sich tausende Fans für einen Verbleib von Özil in Madrid aus. Dieser weilte jedoch zu dieser Zeit schon in München zur medizinischen Untersuchung. Laut dem Sender BBC zahlt Arsenal 50 Millionen Euro Ablöse für die Nummer 10 der Madrilenen. Özil wird man daher bald auch in Deutschland sehen können, wenn Arsenal in der Champions League gegen den BVB spielt und zu Gast im Westfalenstadion ist.

 

Comments are closed.