Patrick Owomoyela

 

Owomoyela mit neuer Frisur | BVB Saison 2012-2013

(Q: BVB) Patrick Owomoyela - Borussia Dortmund 2012/2013

BIOGRAFIE & STECKBRIEF

Der deutsche Fußballspieler Patrick Owomoyela wurde am 5. November 1979 in Hamburg geboren. Er begann seine Profikarriere beim TSV Stellingen 88, von wo aus er über die Vereine Lüneburger SK, VfL Osnabrück und SC Paderborn 07 seinen Weg in die Bundesliga zu Arminia Bielefeld fand.

Owomoyela ist ehemaliger Nationalspieler für Deutschland und absolvierte zwischen 2004 und 2006 elf Länderspiele für den DFB. Zu seinen größten sportlichen Erfolgen zählt der Gewinn des Ligapokals 2006 mit Werder Bremen und die deutsche Meisterschaft 2011 mit Borussia Dortmund.

Aktuell steht Owomoyela bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Er spielt auf der Position des Außenverteidigers, kommt jedoch in der ersten Mannschaft nur noch sporadisch zum Einsatz.

 

 

Bilder & Fotos – Patrick Owomoyela

Bilder-Galerie BVB.

 

Steckbrief Patrick Owomoyela

 

DATEN
Voller Name: Patrick Olaiya Olukayode Owomoyela
Geburtsdatum: 05.11.1979
Geburtsort: Hamburg
Sternzeichen: Skorpion
Nationalität: Deutschland
Größe: 187 cm
Position: Abwehr
Offizielle Homepage: www.owomoyela.de

 

BISHERIGE VEREINE
Jugend: Grün-Weiß Eimsbüttel, TSV Stellingen 88
1997 – 1998: TSV Stellingen 88
1998 – 2001: Lüneburger SK
2001 – 2002: VfL Osnabrück
2002 – 2003: SC Paderborn 07
2003- 2005: Arminia Bielefeld
2005 – 2008: SV Werder Bremen
Seit 2011: Borussia Dortmund, Borussia Dortmund II

 

ERFOLGE
Verein: Ligapokal (Werder Bremen)
Deutscher Meister, DFB Pokal (Borussia Dortmund)

 

 

Biografie Patrick Owomoyela

 

Karriere

 

Als Jugendlicher spielte Patrick Owomoyela für Grün-Weiß Eimsbüttel und TSV Stellingen 88, von wo aus er 2001 nach Osnabrück wechselte. In der Fußball-Bundesliga war er unter anderem für Arminia Bielefeld und Werder Bremen aktiv. Zwischen 2004 und 2006 bestritt er elf Länderspiele für Deutschland. Die Meister-Saison 2010/2011 mit Borussia Dortmund erlebte er größtenteils als Ergänzungsspieler.

 

Comments are closed.