1. FC Union Berlin

 

Der Fußballverein 1. FC Union Berlin (offiziell: 1. Fußballclub Union Berlin e. V.) wurde am 20. Januar 1968 gegründet und geht auf den bereits 1906 entstandenen FC Olympia Oberschöneweide zurück.

Der Club gilt weit über die Grenzen Berlins hinaus als Kultverein, nicht zuletzt aufgrund seiner eingängigen Vereinshymne “Eisern Union” (gesungen von Nina Hagen). Sportlich setzte der Verein mit dem Gewinn des FDGB-Pokals 1968 und dem Erreichen des DFB-Pokalfinales 2001 ein Zeichen, auch der Einzug in die zweite Hauptrunde im UEFA-Pokal 2001/02 kann als großer Erfolg angesehen werden.

Die Heimspiele trägt der Verein im Stadion An der Alten Försterei aus, auf den Rängen dominieren die Vereinsfarben Rot-Weiß.

 

 

Steckbrief 1. FC Union Berlin

 

DATEN
Voller Name: 1. Fußballclub Union Berlin e. V.
Spitznamen: Union, Eisern Union
Gegründet: 20.01.1968
Vereinsfarben: Rot-Weiß
Stadion: Stadion An der Alten Försterei
Liga: 2. Bundesliga (Deutschland)
Trikot-Ausrüster: Uhlsport
Offizielle Homepage: www.fc-union-berlin.de

 

ERFOLGE
Deutscher Meister: -
Deutscher Pokal / DFB-Pokal: - (Finale 2001 / FDGB-Pokal 1968)
UEFA Pokal / Europa League:
- (Teilnahme 2001/2002)

 

 

Infos 1. FC Union Berlin

 

 

Trikots

 

→ Union Berlin Trikot-News: Neue Jerseys, neue Ausrüster, neue Sponsoren

Die Trikots des 1. FC Union Berlin sind traditionell in den Vereinsfarben rot-weiß gestaltet. Meist ist rot die dominante Farbe des Heimtrikots, während der Verein auswärts auf weiß oder schwarze Jerseys zurückgeift. Ausrüster ist seit der Saison 2011/2012 der deutsche Sportartikelhersteller Uhlsport, der die Nachfolge von Do You Football antrat. Aktueller Trikotsponsor ist seit 2010 kfzteile24.de.

 

 

Stadion

 

Der 1.FC Union Berlin empfängt seine Gäste seit 1920 im Stadion An der Alten Försterei, das mit einer Kapazität von 18.432 Plätzen zu den kleineren Stadien im deutschen Profifußball zählt. Mit Beginn des neuen Jahrtausends wurde die Alte Försterei mehrfach durch Umbau- und Renovierungsmaßnahmen an die Auflagen des DFB angepasst. Die Fans von Union Berlin leisteten einen nicht unerheblichen Anteil an der Modernisierung und sprangen sowohl finanziell (Erwerb sogenannter „Gründersteine“), als auch mit ihrer Arbeitskraft dem Verein zur Seite. Eben getreu dem Vereinsmotto: Nicht ohne Liebe – Eisern Union!

 

Comments are closed.