Karlsruher SC

Steckbrief – News – Historie – Infos

 

Der Sportverein Karlsruher SC (offiziell: Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix e. V., kurz: KSC) wurde am 6. Juni 1894 gegründet und ist vor allem für seine Fußballabteilung bekannt. 1909 gewann der Verein zum ersten und einzigen Mal die Deutsche Meisterschaft, in den 1950er Jahren durfte man sich in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten als Pokalsieger feiern lassen. Auch international machte sich der Verein durch unvergessliche Auftritte im Europapokal („Wunder vom Wildpark“) in den 1990er Jahren einen Namen. Die Heimspiele trägt der Verein im Wildparkstadion aus, auf den Rängen dominieren die Vereinsfarben Blau-Weiß.

 

 

SteckbriefNewsZeitreiseThemenreise

 

 

Steckbrief Karlsruher SC

 

DATEN
Voller Name: Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix e. V.
Gegründet: 06.06.1894
Vereinsfarben:
Blau-Weiß
Stadion: Wildparkstadion
Trikots: Home (blau) – Away (weiß)
Offizielle Homepage: www.ksc.de
Facebook Account: Offizielle Seite
Twitter Account: Offizielle Seite
Profil auf Wikipedia (de):
Wikipedia Eintrag

 

ERFOLGE
Deutscher Meister: 1909 (als Karlsruher FC Phönix)
DFB- Pokal: 1955, 1956
Supercup / Ligapokal: -
UEFA Champions League: -
UEFA Pokal: - (Halbfinale 1993/94)
Europapokal der Pokalsieger: -
UI-Cup: 1996

 

 

News Karlsruher SC

 

Nachrichten, Informationen, Hintergründe: Karlsruher SC News

 

 

Zeitreise Karlsruher SC

 

20112012

 

Saison 2011 / 2012

 

Sommer 2011 – Mit Platz 15 in der vergangenen Saison ist der KSC dem Abstieg in die Drittklassigkeit gerade noch mal entkommen. Damit der sportliche Absturz nicht in der neuen Spielzeit nachgeholt wird, muss KSC-Trainer Rainer Scharinger vor allem an der Abwehr arbeiten. Mit 72 Gegentoren in 34 Ligaspielen waren die Karlsruher 2010/2011 die Schießbude der Liga.

 

Saison 2012 / 2013

 

Sommer 2012 – Derzeit noch kein Eintrag.

 

 

Themenreise Karlsruher SC

 

TrainerStadion

 

 

Trainer

 

Die Verantwortlichen auf der Trainerbank des Karlsruher SC im neuen Jahrtausend (mindestens 30 Tage im Amt).

1999 – 2000:
Joachim Löw
2000 – 2002:
Stefan Kuntz
2002 – 2004:
Lorenz-Günther Köstner
2004 – 2005:
Reinhold Fanz
2005 – 2009:
Edmund Becker
2009 – 2010:
Markus Schupp
2010 – 2011:
Uwe Rapolder
2011 – 2011: Rainer Scharinger
Seit 2011: Jörn Andersen

 

 

Stadion

 

Der Karlsruher SC empfängt seine Gäste im ehrwürdigen Wildparkstadion, einem der letzten Stadien im deutschen Profifußball ohne Sponsorenname. Das Stadion wurde 1955 eröffnet und bietet knapp 30.000 Zuschauern Platz. Unvergessen bleibt das Spiel am 2. November 1993 gegen den FC Valencia (7:0), das als „Wunder vom Wildpark“ in die Geschichte einging.

 

Comments are closed.