SpVgg Greuther Fürth

 

SpVgg Greuther Fürth | Fußball-Bundesliga | Kleeblatt Fürth Fan-Herz

SpVgg Greuther Fürth

GREUTHER FÜRTH PORTRÄT & ERFOLGE

Die Spielvereinigung Greuther Fürth (kurz: SpVgg Greuther Fürth, Spitzname: Kleeblatt) wurde am 23. September 1903 als SpVgg Fürth gegründet und ist vor allem für ihre Fußballabteilung bekannt. Zwischen 1914 und 1927 gewann der Verein dreimal die Deutsche Meisterschaft und errang fünf DFB-Pokale. Dabei gelang dem Club das bis heute einmalige Kunststück, den DFB-Pokalwettbewerb in drei aufeinander folgenden Spielzeiten als Sieger zu beenden.

Die Heimspiele trägt der Verein in der in der Trolli-Arena (bis Juni 2010: Playmobil-Stadion, oft: Ronhof) aus, auf den Rängen dominieren die Vereinsfarben Weiß-Grün. 2012 stieg die erste Mannschaft nach mehreren erfolglosen Versuchen in die Fußball-Bundesliga auf.

 

Steckbrief SpVgg Greuther Fürth

 

TEAM DATEN
Voller Name: Spielvereinigung Greuther Fürth e.V.
Spitznamen: Kleeblatt
Gegründet: 23.09.1903
Vereinsfarben: Weiß-Grün
Stadion: Trolli-Arena (früher: Playmobil-Stadion, Ronhof)
Offizielle Homepage: www.greuther-fuerth.de

 

GRÖSSTE ERFOLGE
Deutscher Meister: 1914, 1926, 1929
DFB-Pokal: 1918, 1923, 1925, 1926, 1927

 

TEAM BEI FIFA
Spiel Sterne Abwehr Mittelfeld Sturm Gesamt
FIFA 14 -
- - - -
FIFA 13 3,5
70 70 70 210

 

 

Historie Greuther Fürth

 

Saison 2011/12: Ein bisschen erinnerte die Saisonvorbereitung der SpVgg Greuther Fürth an den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Wieder einmal erwachte man in der 2. Bundesliga, wieder einmal waren die Versuche den Kreislauf zu durchbrechen nicht von Erfolg gekrönt. Mit Platz vier in der vergangenen Saison war man nur um Haaresbreite an der Relegation vorbeigeschrammt und dem Aufstieg in die Bundesliga so nah wie nie zuvor.

Hoffnung, dass der Aufstieg 2011/2012 gelingen könnte, machte vor allem die Defensive der Kleeblätter, die sich nach lediglich 27 Gegentreffern in der abgelaufenen Spielzeit mit dem Titel „beste Abwehr der 2. Bundesliga“ schmücken durfte.

Und tatsächlich. Dieses Mal schafften es die Kleeblätter und ganz Fürth war Grün-Weiß. Als kleines Bonbon gab es noch den Sieg im Pokal über den 1.FC Nürnberg dazu.

 

Infos Greuther Fürth

 

Stadion

 

Die SpVgg Greuther Fürth empfängt ihre Gäste in der Trolli-Arena (bis Juni 2010: Playmobil-Stadion, oft: Ronhof), die mit einer Kapazität von 15.000 Plätzen zu den kleineren Stadien im deutschen Profifußball zählt. Seit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 1997 wurde das Stadion mehrfach renoviert und modernisiert, um den Auflagen des DFB gerecht zu werden. 2010 gingen die Namensrechte an die Mederer Süßwarenvertriebs GmbH, seither trägt das Stadion den Namen Trolli-Arena. Für große Teile der Fans bleibt es jedoch der Ronhof.

 

Comments are closed.