VfL Bochum

 

VfL Bochum Logo

VfL Bochum

Der Fußballverein VfL Bochum (VfL Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.) wurde am 18.02.1849 gegründet und existiert in seiner heutigen Form seit dem 15.04.1938.

Zu den größten sportlichen Erfolgen des Vereins zählen das Erreichen des DFB-Pokal Finales (1968 und 1988) und der zweimalige Einzug in den UEFA-Pokal (1996 und 2003). In den letzten 20 Jahren pendelt der Club regelmäßig zwischen der ersten und zweiten Bundesliga und gilt als klassische „Fahrstuhlmannschaft“.

Die Heimspiele trägt der Verein im rewirpowerSTADION aus, auf den Rängen dominieren die Vereinsfarben Blau-Weiß. Diese Farben sind auch bestimmend beim Design der Trikots.

 

Steckbrief VfL Bochum

 

DATEN
Voller Name: Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Spitznamen: Die Unabsteigbaren (bis 1994)
Gegründet: 18.02.1849 (Planungen begannen bereits 1848)
Vereinsfarben: Blau-Weiß
Stadion: rewirpowerSTADION (Ruhrstadion)
Liga: 2. Bundesliga (Deutschland)
Offizielle Homepage: www.vfl-bochum.de

 

ERFOLGE
Deutscher Meister: -
Deutscher Pokal / DFB-Pokal: - (Finale 1968, 1988)
Deutscher Supercup / Ligapokal: - (dreimalige Teilnahme)
UEFA Pokal / Europa League:
- (Achtelfinale 1997)

 

 

Mannschaft VfL Bochum

 

Mannschaftsfotos, Transfers & Erfolge der letzten Jahre:

 

Saison 2012-13

 

Mit Mimoun Azaouagh (Kaiserslautern) und Giovanni Federico (Karriereende) verließen zu Saisonbeginn zwei prominente Namen den VfL.

VfL Bochum Mannschaftsfoto 2012-2013

(Bild: VfL Bochum) Die Mannschaft 2012-2013

 

Saison 2011-12

 

Nach einem bösen Fehlstart mit vier Niederlagen in Folge wurde Coach Funkel entlassen und Andreas Bergmann übernahm als neuer Trainer. Mit Platz 11 beendete der VfL die Saison im Tabellenmittelfeld und kam am Ende mit einem blauen Auge davon.

 

VfL Bochum Mannschaftsfoto 2011/2012

(Bild: VfL Bochum) Mannschaft 2011-12: Den großen Ambitionen zu Saisonbeginn folgte alsbald die große Ernüchterung.

 

 

Infos VfL Bochum

 

 

Trikots

 

Die Trikots des VfL Bochum sind traditionell in den Vereinsfarben blau-weiß gestaltet. Meist ist blau die prägende Farbe des Heimtrikots, während der Verein auswärts oft in weißen Jerseys aufäuft. Ausrüster des VfL ist der US-amerikanische Sportartikelhersteller Nike. Aktueller Trikotsponsor ist seit 2009 der Lebensmitteldiscounter Netto.

 

 

Stadion

 

Das rewirpowerSTADION (bis Juli 2006 Ruhrstadion) im Nordosten der Bochumer Innenstadt ist die Heimspielstätte des VfL Bochum. Es wurde zwischen März 1976 und Juli 1979 erbaut und am 21.07.1979 eröffnet. 2011 war das Stadion Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen.

Tradition, welches Stadion schmückt sich nicht gern damit, doch im Falle des rewirpowerSTADIONs ist dieses mächtige Wort durchaus angebracht. Fußball in Bochum, das war und ist seit jeher eng mit der Castroper Straße verbunden. Seit einem Jahrhundert (Jubiläum 08.10.2011) hat der Fußball hier ein Zuhause, seit einem Jahrhundert finden hier Fans zusammen, um die schönste Nebensache der Welt zu zelebrieren. Anfangs waren es 500, später 50.000. In der Moderne bietet das rewirpowerSTADION knapp 30.000 Zuschauern Platz.

 

Comments are closed.